Aktuelle Nachrichten

Neues von den BUGA Freunden

Der Bürgerverein „Freunde der Bundesgartenschau“ arbeitet an mehreren Projekten, die die BUGA bereichern werden. In loser Reihenfolge soll darüber berichtet werden.
Im Deutschen Gartenbaumuseum entsteht eine Sonderausstellung zur Geschichte des Erfurter Erwerbsgartenbaus. Blumenstadt Erfurt, Weltzentrum des Gartenbau-Samenhandels – Slogans, die für viele nur noch vage Begriffe sind. Die Erinnerungen an die wechselvolle Geschichte des Gartenbaus vom Mittelalter bis heute sollen in dieser Ausstellung lebendig werden.
Bekanntes, wie C. Reichart, Waid, Weltfirmen des 20.Jh und weniger Bekanntes, wie Wein, Gemüse, Küchendörfer, die Breite des Gartenbaus im Erfurter Stadtbild zum Beginn des 20. Jh. mit mehr als 150 Unternehmen, Gartenbau in der DDR mit dem Volkseigene Gut (S) Zierpflanzen, den gärtnerischen Produktionsgenossenschaften und den privaten Betrieben, bis hin zur Breite des Berufsgartenbau im BUGA Jahr werden in der Ausstellung und in einem Begleitbuch präsentiert.
Die Ausstellung im Museum wird unterstützt durch die Präsentation lebender, historischer Erfurter Gemüsesorten auf dem Petersberg als „Erfurter Gartenschätze“ und von Erfurter Blumenzüchtungen im Festungsgraben der Cyriaksburg.
Die BUGA Freunde bedanken sich schon heute bei den vielen Mitstreitern, die ehrenamtlich Zeit und Kraft für dieses Projekt einsetzen.