Aktuelle Nachrichten

BUGA-Medaille Jahrgang 2021

Die fünfte und letzte Ausgabe der Medaillenkollektion zur Bundesgartenschau 2021 in Erfurt zeigt den Aussichtsturm im ega-Park. Er ist einer der ältesten noch erhaltenen Teile der Festung Cyriaksburg. Die beiden als Geschütztürme erbauten Festungstürme trugen ursprünglich Kegeldächer, die mit Ziegeln gedeckt waren. Diese wurden später durch Flachdächer ersetzt. Die Rundbauten dienten im Laufe der Geschichte immer wieder militärischen Zwecken. Ab 1950 wurde der südliche Turm als Aussichtsplattform genutzt und 1998 umfangreich restauriert und umgebaut. Im Zuge dessen wurde auch die über 21 Meter hohe Turmspitze aufgesetzt, die an die frühere Kegeldachform angelehnt ist. Der ega-Park ist heute weitaus mehr als ein ehemaliges Gartenschaugelände. Er ist ein beliebter Garten- und Erlebnispark für die Erfurter und ihre Gäste Zudem ist die ega Ausstellungsfläche für der BUGA 2021 in Erfurt und schließt somit den historischen Kreis der architektonischen Elemente auf den fünf BUGA-Medaillen.
Im Vordergrund sieht man auf der Bildseite der Medaille die Gagarin-Dahlie. Es handelt sich um eine spezielle Züchtung der Firma N.L. Chrestensen in Erfurt, die im Jahre 1963 vom Kosmonauten Juri Gagarin persönlich auf diesen Namen getauft wurde. Im Botanischen Garten in Moskau erinnern mehrere Pflanzen wie Gladiolen, Rosen oder Pfingstrosen, an den ersten bemannten Weltraumflug und damit an Juri Gagarin. In Deutschland gab es nur eine Blume, die den Namen des berühmten Kosmonauten trug. Nachdem die Dahlie lange Zeit als verschollen galt, konnte sie, aufgrund eines Aufrufs in der Zeitung, wiederentdeckt werden. Über die Jahre hat eine Erfurterin die verloren geglaubte Pflanze in ihrem Garten gehegt und gepflegt. Ihr ist es zu danken, dass von Juni bis Oktober die dunklen blutroten Blüten dieser kleinen pomponartigen Ball-Dahlie wieder im ega-Park bewundert werden können. Die Pflanzung der Dahlie im Jahre 2011 durch den Botschafter Russlands jährt sich im Jahr der BUGA in Erfurt zum 10. Mal.
 
Einheitliche Merkmale der Medaillenkollektion:
Die Kollektion umfasst fünf Medaillen, die in den Jahren 2013, 2015, 2017, 2019 und dem Jahr der Bundesgartenschau 2021 aufgelegt werden.
Auf der Vorderseite finden sich architektonisch und historisch bedeutsame Gebäude Erfurts kombiniert mit floralen Elementen, die ebenfalls in einem direkten Bezug zur Geschichte der Stadt stehen.
Auf der Rückseite jeder Medaille ist das Signet der Bundesgartenschau Erfurt abgebildet. Außerdem symbolisiert die Domsilhouette hinter Grashalmen das Zusammenspiel historischer Architektur und der Geschichte des Gartenbaus in Erfurt.